• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Gottesdienst zum 28. Sonntag im Jahreskreis

Hören Sie den Gottesdienst zum 28. Sonntag im Jahreskreis:

 
umgekrempelte leere Hosentasche

Begrüßung

Heute ist Sonntag und wir sind in unseren Liedern und in unserem Beten miteinander verbunden.
Beginnen wir im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Einführung

„Wenn du wirklich etwas willst, findest du auch einen Weg! Willst du es nicht wirklich, findest du Ausreden.”

 

So lautet ein arabisches Sprichwort.
Es ist schwer, sich selbst treu zu bleiben.
Es ist schwer, bei der Wahrheit zu bleiben.
Es ist schwer, die Worte der Bibel ernsthaft zu befolgen.

 

Wir kommen zu Gott mit all dem, was uns freut und was uns belastet, und bitten ihn um sein Erbarmen für uns.

Kyrielied

Gotteslob 152 – Herr, erbarme dich

Gebet

Herr, unser Gott,
du weißt, was uns fehlt,
du siehst unsere schwachen Stellen.
Du kennst aber auch unsere Sehnsucht,
unser Zutrauen.
Sei barmherzig mit uns und
schenke uns die Fülle des Lebens,
dein Wort,
dein Reich.
Wir danken dir in Ewigkeit. Amen

Lied

Gotteslob 450 – Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht

Lesung

Hebräerbrief 4, 12-13

Impuls

Was steckt in meinen Taschen?
Gott kennt uns; er weiß um den Inhalt unserer Taschen.

Fürbittgebet

Wir bitten
für die Menschen, die viel besitzen und viel ihr Eigen nennen, und für die, die leer ausgehen.

 

Wir bitten
für die Menschen, die viel verloren haben und aus dem Tief nicht herauskommen, und für die, die rundum zufrieden sind.

 

Wir bitten
für die Menschen, die sich ernsthaft um Wahrheit und Gerechtigkeit bemühen, und für die, die sich mit Ausreden durchs Leben mogeln.

Vater unser

Gott, du bist Vater und Mutter, du bist Schutz und Schirm für uns. Wir beten:
Vater unser…

Lied

Gotteslob 543,5.Str. – Dein Wort, Herr, nicht vergehet

Schlussgebet

Unser Glaube ist schwach,
unsere Hoffnung ist schwankend,
unsere Liebe ist zerbrechlich.

 

Geh du mit uns auf den Wegen,
die vor uns liegen,
und sei bei uns in den Herausforderungen,
die wir zu bestehen haben.

 

Segne uns mit deiner Kraft:
Gott, der Vater, der Sohn Jesus Christus und der Heilige Geist.

Verab-
schiedung

Wir wünschen Ihnen und euch eine gute Woche und allen, die in den Herbstferien Urlaub haben, eine erholsame Zeit.