• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Gottesdienst zum 26. Sonntag im Jahreskreis

Hören Sie den Gottesdienst zum 26. Sonntag im Jahreskreis:

 
Essensausgabe

Begrüßung

Herzlich willkommen zu unserem heutigen Podcast.
Beginnen wir im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Einführung

Ist Gutes tun ein Privileg derer, die zu Christus gehören?
Jesus gibt heute die klare Antwort: NEIN.
Eigentlich selbstverständlich. Aber ist das wirklich so?

„Er ist zwar nicht gläubig, aber doch ein guter Mensch!”
Nehmen wir mit einem solchen Urteil nicht eine Wertung vor?

Gebet

Guter Gott.
Dein Geist weht, wo er will.
Und das ist gut so.
Wir danken dir. Amen

Halleluja

mit Gotteslob 147,1 –
Herr Jesu Christ, dich zu uns wend

Evangelium

Markus-Evangelium 9, 38 – 40

Impuls

 

Lied

Gotteslob 346 – Atme in uns, Heiliger Geist

Fürbitten

Herr, unser Gott. Dein Geist weht, wo er will.

 

Wir hoffen und beten darum, dass er auch in unserer Kirche weht und dass die Verantwortlichen ihn zulassen.

 

Wir hoffen, dass er die heutige Bundestagswahl begleitet und dass Menschen gewählt werden, die sich – bewusst oder unbewusst – von deinem Geist leiten lassen.

 

Wir beten für alle, die sich in sozial schweren Situationen, in Katastrophen- und Elendsgebieten für andere einsetzen.

 

Wir denken an unsere Familien, an ihre Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Generationen und das Leben in einer Partnerschaft.

 

Wir blicken auf alle, die aus unterschiedlichen Gründen alleine leben.

 

Herr, du kennst uns alle, und du weißt, was wir brauchen. Gieße deinen Geist über uns aus und führe so die gesamte Menschheit zu deinem Reich. Amen

Vater unser

In dem Vertrauen und in der Glaubensgewissheit, dass Gottes Reich schon unter uns angebrochen ist, wollen wir beten: Vater unser...

Schluss-
gedanken

Gottes Geist weht, wo er will.
Er ist da, wo Menschen verzeihen.
Er ist da, wo Völker aufeinander zugehen.
Er ist da, wo Politiker den Weg zum Frieden finden.
Er ist da, wo Menschen für die Bewahrung und Rettung der Schöpfung auf die Straße gehen.
Er ist da, wo der Mensch wichtiger ist als das Gebot.
Er ist da, wo Vorurteile überwunden werden.

Er ist da, täglich und überall,
über alle Grenzen und Mauern von Völkern, Religionen und Konfessionen hinweg.

Er ist da. Wir müssen nur dran glauben.

Lied

Lied 795 – Zeige uns den Weg

Segenszuspruch
und
Verabschiedung

Gottes Geist begleite uns.
Er stärke uns und er zeige uns den Weg.
Seid behütet und getragen durch Gottes Geist, durch seine Liebe.

In diesem Sinne wünschen wir allen eine gesegnete Woche.