• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Gebäude der Pfarre

Zu unserer Pfarre gehören

Kirche St. Sebastian

1947 hatte man den Standort für die Kirche auf der Ahornstraße festgelegt. Vier Jahre später wurden zwei Architekten , die Herren Dr. Morgenroth und und Baurat A. Leitl, aufgefordert, Pläne für die neue Kirche vorzulegen. Am 8. Februar 1952 entschied man, den Plan von Baurat Leitl umzusetzen, mit den Bauarbeiten wurde am 26. Oktober 1952 begonnen. Am Ostermontag, dem 6. April 1953, segnete Weihbischof Dr. Hünermann den Grundstein der neuen Pfarrkirche. Der Stein stammte aus der "Mutterkirche" Heilig Kreuz, der bei einem Bombenangriff aus der Kirche Heilig Kreuz herausgerissen wurde.

Ein Jahr vor der Fertigstellung beginnt man mit dem Gießen des Betondachs, das aufgrund seiner Wellen der Kirche später den Namen "St. Lockwell" einbringt. Am 7. August 1954 benediziert Pastor Gerads die neue Kirche St. Sebastian und die erste heilige Messe wird mit der freudigen Gemeinde gefeiert.

Pfarrhaus, (Ahornstraße)

Im Pfarrhaus in der Ahornstraße befindet sich das Pfarrbüro
Im Juni 1957 bezieht Rektor Fischenich das neue Pfarrhaus an der Ahornstraße und es wir eine Kaplanei aufgebaut.

Das Pfarrheim, (Ahornstraße)

Bereits 1984 stellten der Pfarrgemeinderat und der Kirchenvorstand einen Bauantrag für ein Pfarrheim beim Bistum. Nach Aufstellung des Finanzierungsplans im Jahre 1989, beginnt man im Winter 1991/1992 mit den Bauarbeiten. Im Januar 1992 erfolgt die Grundsteinlegung, am 6. Dezember 1992 wird das Pfarrheim eingeweiht.

Kindergarten, (Johannes-von-den-Driesch-Weg)

1965 beginnt man damit, den Kindergarten am Johannes-von-den-Driesch-Weg zu errichten, der zunächst aus 3 Gruppen, später dann aus vier Gruppen, besteht. In den siebziger Jahren wird der Kindergarten um einen Gymnastikraum, ein Personalzimmer und einen Ausweichraum erweitert. 1976 wird die Leiterin des Kindergartens, Frau Ilse Rosenthal, aus Altersgründen durch Frau Hedwig Hartmann abgelöst. Im Jahr 2013 wurde die Trägerschaft des Kindergartens an die "pro futura", Gemeinnütziger Träger katholischer Tageseinrichtungen, übertragen.

Philipp-Neri-Haus, (Ahornstraße)

Das Medien- und Kulturzentrum Philipp-Neri-Haus wurde 1963 eröffnet und ist eine Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.