• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Sehnsucht und Angst

Impuls vom 3.12.2020

Advent 2020

  • kein Glühweinduft in den Straßen,
  • die Musik des Kinderkarussells verstummt.
  • Ein Bad in der Menge unmöglich,
  • freundschaftliche Umarmungen verboten.

Was bleibt?

Meine Sehnsucht und
die Angst, dass sie sich nicht erfüllen wird
- das bleibt.

Sitzender Mann am Meer

weitere Impulse

Top-Themen-Übersicht

Nicht Quer sondern Geradeaus Denken:
Frohe Weihnachten zusammen auch in Corona Zeiten

Im Augenblick gibt es keine Anzeichen auf ein baldiges Ende der Corona Beschränkungen. Viele direkte soziale Kontaktmöglichkeiten bleiben erst einmal stark eingeschränkt. Das trifft uns alle, besonders hart aber die vielen Alleinlebenden unter uns.
Unsere Nächstenliebe ist auf neue Art gefordert.
Schärfen wir unser Gespür, um schmerzende Einsamkeit bei Jung und Alt in unserer Nähe besser zu erkennen und unser Einfühlungsvermögen soweit zu stärken, dass Kontaktaufnahmen möglich sind und Verbundenheit hergestellt wird. Oft hilft schon ein gelegentliches Gespräch draußen vor der Tür, oft lassen sich zum Beispiel auch neue Telefonfreundschaften aufbauen.
Und wenn wir selbst unter Einsamkeit leiden: Fassen wir uns ein Herz und nehmen wir die Situation an wie sie jetzt ist. Schöpfen wir Trost und Kraft aus den kleinen Freuden des täglichen Lebens und der Hoffnung, dass die große Stille bald ein Ende hat. Wiederbeleben wir jetzt früher eingeschlafene Kontakte oder öffnen wir uns beherzt neuen Kontaktmöglichkeiten.
Der westBlick gibt da oft gute Anregungen.

Martin Elixmann
für die Gemeindeleitung

Leitgedanken-Archiv