• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Pfarrgemeinde
St. Sebastian Aachen-Hörn

Herzlich willkommen auf der Hörn!

Hier in Aachens Westen liegt unsere Pfarrei St. Sebastian, die nicht nur örtlich, sondern auch personell eng mit der Priestergemeinschaft des Oratoriums des hl. Philipp Neri verbunden ist.

Auf unseren Internetseiten können Sie uns näher kennenlernen. Alle Gruppen, die unsere Gemeinde beleben und gestalten, stellen sich Ihnen vor. Ein reich gefüllter Veranstaltungskalender hält bestimmt auch für Sie etwas Passendes bereit. Und wer sich mehr für das Historische unserer Gemeinde interessiert, auch der wird bei uns fündig. Hier finden Sie auch einen Kirchenführer, der Ihnen einen kurzen Überblick über unsere Gemeinde gibt.


Top-Themen-Übersicht

Aufräumen – Jesus kommt

Worker

Besuch hat sich angekündigt. Es ist nicht irgendwer, der da kommt. Wir werden ihm zeigen, dass er uns willkommen ist. Und wir machen auch füreinander deutlich: der Weihnachtsbesuch in diesem Jahr ist besonders erwünscht.

Es gibt viel aufzuräumen. In Syrien verschärft sich der Konflikt. In Europa kippen ganze Länder an den rechten Rand. In Deutschland wachsen menschenfeindliche Haltungen.

Es gibt viel aufzuräumen. Immer mehr schauen nur noch auf sich selber. Immer weniger engagieren sich für das Gemeinsame. Immer höher schrauben wir unsere Ansprüche. Immer verrückter werden unsere Bedürfnisse

Aufräumen: dem Menschlichen eine Chance geben, die Bescheidenheit lieben, die Klarheit im Sprechen und Denken wollen, die Achtsamkeit im Miteinander pflegen.

Wenn Jesus kommt, soll er sich bei uns wohl fühlen können: unter Menschen, die sich freuen da zu sein – bereit für den Weihnachtsbesuch, der auch in 2020 nicht weggehen will.

Für die Gemeindeleitung: Voß

Leitgedanken-Archiv

„grenzenlos”

Gemeinschaft der Gemeinden in Aachen Nord-West wird: GdG grenzenlos

Erinnern sie sich noch ans Frühjahr? Dahaben wir Sie gebeten, uns dabei zu helfen, einen neuen Namen für unsere GdG zu finden, einen Namen, der über unsere GdG mehr aussagt als eine geografische Bezeichnung (Nordwest). Dazu hat es einen Wettbewerb gegeben, bei dem rund 50 Vorschläge für einen anderen Namen eingegangen sind. Lange Diskussionen, viele Überlegungen, viele Meinungen und eine Abstimmung im GdG Rat haben zu einem neuen Namen geführt: GdG grenzenlos. Dieser Name trägt dem Rechnung, dass die sechs Gemeinden, die unsere GdG bilden (St. Heinrich, St. Konrad mit Philipp Neri, St. Laurentius, St. Martinus, St. Peter und St. Sebastian), jede Menge Grenzlinien aufweisen zwischen gewachsenen Pfarrgrenzen, aber auch zu unserem Nachbarland Niederlande; gleichzeitig steigt die Bereitschaft unserer Gemeinden, die Grenzen der einzelnen Kirchengemeinden zueinander als grenzenlos zu betrachten und enger zusammenzuarbeiten. Beim gemeinsamen Erntedankgottesdienst unserer GdG haben wir dann den Namen der GdG grenzenlos offiziell bekannt gemacht. Als Siegerin des „Wettbewerbs” wurde Frau Verena Bauwens mit einem Präsentkorb geehrt.

Das „grenzenlos” wollen wir ab sofort mit Leben füllen. Wo sind wir als Christinnen und Christen gefordert, Grenzen zu überwinden? Denn Grenzen gibt es nicht nur im geografischen Sinne, sondern auch im religiösen und menschlichen Sinn.

In Zukunft wird man unsere Internetseite auch unter dem Namen: gdg-grenzenlos.de finden können.

Christiane Jürgens

Top-Themen-Archiv